Sie sind hier: Abteilungen | Lauftreff
Raimund Weible mit Hans Dausch (links)

04/03 2012

Raimund Weible auf dem Treppchen

Die Alb-Gold-Winterlaufserie hat Raimund Weibe  mit dem dritten Platz der Altersklasse M 60 in der Serienwertung beendet. Vor ihm lagen Hans Dausch vom LC Waldachtal und Peter Stary vom SV Ohmenhausen. In dieser Vierer-Serie, die in Reutlingen, Rübgarten und Trochtelfingen ausgetragen wurde, belegte Weible zweimal einen zweiten und zweimal einen dritten Platz. Beim Serienfinale in Trochtelfingen kam Weible in 42:43 Minuten hinter dem Sieger Dausch ins Ziel. Insgesamt wurde Weible 107. aller Läuferinnen und Läufer.

29/01 2012

Alb-Gold-Winterserie: SSV-Läufer Raimund Weible Dritter in Rübgarten

Beim Winterlauf in Pliezhausen-Rübgarten kam SSV-Läufer Raimund Weible auf den zweiten Platz in der Altersklasse M 60. Er erreichte in 43:27 Minuten nach zehn Kilometern das Ziel und schaffte sich nach seinem dritten Platz beim ersten Lauf in Reutlingen eine gute Ausgangsposition für die Serienwertung. Lediglich Hans Dausch vom LC Waldachtal war in Rübgarten schneller als Weible. Der SSV-Läufer konnte Peter Stary, der den Lauf in Reutlingen gewonnen hatte, acht Sekunden hinter sich lassen.

15/01 2012

Raimund Weible Dritter beim Winterlauf in Reutlingen

Beim Auftakt zur Alb-Gold-Winterlaufserie erreichte SSV-Läufer Raimund Weible den dritten Platz in der Altersklasse M 60. Vor ihm lagen Peter Stary vom SV Ohmenhausen (43:32 Minuten) und Gerhard Schmid vom SV Donnstetten (43:40).

Mit seiner Zeit von 44:38 Minuten über die Zehn-Kilometer-Strecke am Reutlinger Kreuzeichestadion belegte Weible in der Gesamtwertung den 142. Rang. 

Beim Silvesterlauf 2011 in Sigmaringen über sechs Kilometer wurde Weible in 26:13 Minuten Fünfter in der AK M 55.

28/02 2011

Raimund Weible Vierter in der Winterlaufserie

Mit Rang vier in der Altersklasse M 55 hat SSV-Läufer Raimund Weible wie im Vorjahr die Winterlauf-Serie von Albgold beendet. Vor ihm lagen Dieter Schneider (LG Steinlach), Günther Lang (IGL Reutlingen) und Uli Sigloch (LAV Tübingen). Mit Sigloch lieferte sich Weible beim letzten Lauf in Trochtelfingen ein packendes Rennen. Die beiden kamen auf der 9,6-Kilometer-Strecke zeitgleich in 42:00 Minuten ins Ziel.  In der Wertung des Trochtelfinger Finales kam Weible auf den 84. Gesamtplatz. In seiner Altersklasse wurde er unter 22 Läufern Fünfter. 

30/01 2011

Weible Dritter im Winterlauf

 

Beim Winterlauf der Albgold-Serie in Rübgarten kam Raimund Weible in der Altersklasse M55 auf den dritten Platz. Vor ihm lagen lediglich Dieter Schneider (LG Steinlach) und Günther Lang (IGL Reutlingen). Auf der 10-Kilometer-Strecke erreichte er eine Zeit von 43:13 Minuten und unter über 450 Startern den 130. Platz im Gesamtklassement.

07/03 2010

Willmandinger Läufer hervorragend platziert

Nach der Siegerehrung: Florian und Sascha Tyralla mit Raimund Weible (von links)

Sascha und Florian Tyralla haben es geschafft: Die beiden Juniorenfußballer des FC Erpfingen/Willmandingen kamen beide am Ende der Albgold-Winterlaufserie aufs Treppchen. Sie belegten in ihrer Altersklasse jeweils Platz zwei. Bei der Siegerehrung nach dem letzten Lauf in Trochtelfingen erhielten sie als Preis eine von den Sponsoren prall gefüllte Tüte. Die Serie besteht aus vier Rennen, von denen die drei besten für das Endklassement gewertet werden.

Die beiden Schüler, deren Hauptsportart der Triathlon ist und die für den VfL Pfullingen starteten, fanden zum Abschluss extrem winterliche Bedingungen vor. Als sie über die schneebedeckten Wege flitzten, zeigte das Thermometer sieben Grad minus an. Gefühlt war es aber weit kälter. Es blies ein scharfer Wind, der Schneefahnen vor sich herjagte. Florian Tyralla benötigte in der Klasse Schüler B für die Zwei-Kilometer-Strecke 7:29 Minuten, was Platz vier bedeutete. Da er bisher schon hervorragend abgeschnitten hatte, kam er in der Gesamtwertung auf den zweiten Rang. Dies bedeutet für den Zwölfjährigen den  größten Erfolg in seiner Laufbahn als Läufer.

Sascha Tyralla (14) legte die Strecke in 6:41 Minuten zurück und wurde Dritter der Altersklasse Schüler A. Auch ihm war wegen den bisherigen guten Platzierungen der zweite Platz in der Gesamtwertung nicht mehr zu nehmen.

Raimund Weible belegte über die zehn Kilometer in 42:51 Minuten den vierten Platz in der AK 55. Auch in der Gesamtwertung kam er auf Rang vier hinter Dietmar Schneider (LG Steinlach), Helmut Baur (LG Winterlingen) und Martin Kohler (SG Stern Sindelfingen). Damit war Weible bestplatzierter Läufer seiner Altersklasse aus dem Kreis Reutlingen. 

16/02 2010

Sascha Tyralla wahrt seine Chancen

Sascha Tyralla hat seine Chancen auf einen Spitzenplatz in der Albgold-Winterlaufserie gewahrt. Beim vorletzten Rennen ums Stadion Kreuzeiche in Reutlingen wurde der Willmandinger Fußballer und Triathlet im 1500-Meter-Rennen (5:08 Minuten) Zweiter hinter seinem schärfsten Konkurrenten Adrian Beggers vom SV Unterjesingen. Zwar wird es dem 14-Jährigen wohl nicht mehr gelingen, den Gesamtsieg vom vorigen Jahr zu wiederholen, doch hat er große Aussichten, bei einem überzeugenden Lauf im letzten Rennen in Trochtelfingen den zweiten Platz im Endklassement der Schüler A zu erreichen. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Florian war am Samstag gesundheitlich angeschlagen und konnte zum Rennen nicht antreten. Auch er hat noch die Chance, unter die ersten Drei zu kommen.

Raimund Weible belegte in Reutlingen in der Altersklasse M 55 den fünften Platz. Auf schneebedecktem Boden benötigte er für die zehn Kilometer 46:33 Minuten.

 

31/01 2010

Willmandinger Läufer stark in Rübgarten

Die Läufer aus Willmandingen haben beim zweiten Lauf der Albgold-Winterlaufserie in Rübgarten gut abgeschnitten. Florian Tyralla erkämpfte sich bei den Schülern B in 6:47 Minuten den dritten Platz und liegt in der Cup-Wertung ebenfalls an dritter Stelle. Wenn er so weiter macht, reicht es dem 12-jährigen aufs Treppchen. Darauf hat es auch sein zwei Jahre älterer Bruder Sascha Tyralla abgesehen. Er musste sich im Wettbewerb der Schüler B nur Adrian Beggers (SV Unterjesingen) knapp geschlagen geben und kam in 6:09 Minuten auf den zweiten Rang. Raimund Weible legte die zehn Kilometer auf rutschigem Untergrund in 44:20 Minuten zurück und erreichte damit in der AK 55 den vierten Platz hinter Claus Füger (LAV Tübingen). Bei der Serie ist jetzt Halbzeit. Es stehen noch die Läufe in Reutlingen (13. Februar) und Trochtelfingen (7. März) an.

01/01 2010

Tyralla-Brüder laufen persönlichen Streckenrekord

Florian und Sascha Tyralla mit Raimund Weible

Beim Silvesterlauf in Sigmaringen sind die beiden Tyralla-Brüder aus Willmandingen jeweils persönlichen Streckenrekord gelaufen. Der 14-jährige Sascha legte die 6-Kilometer-Strecke entlang der Donau in 21:56 Minuten zurück und platzierte sich damit ganz weit oben in dem Feld mit 415 Teilnehmer – er wurde 21. In seiner Altersklasse hatte es der Triathlet und Fußballer mit sehr starker Konkurrenz zu tun. Trotz der Leistungssteigerung um 1:16 Minuten gegenüber dem Vorjahr verpasste er dieses Mal das Treppchen und kam auf den 4. Rang.

Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Florian konnte sich mit seiner Zeit von 24:24 Minuten um 35 Sekunden verbessern. Im Gesamtklassement kam er auf den 79. Platz. Das bedeutete den dritten Rang bei den Schülern B.

Oldie Raimund Weible stoppten die Zeitnehmer mit 24:30 Minuten, was Platz 86 in der Gesamtwertung und Platz vier in der Altersklasse M 55 bedeutete.   

19/04 2009

Sascha Tyralla beim Waldlauf ganz vorne

 

Der Willmandinger Jugendfußballer Sascha Tyralla landete bei den Regional- und Kreiswaldlaufmeisterschaften in Riederich wieder einen schönen Erfolg. Der 14-Jährige wurde in seinem Lauf über ca. 2000 Meter  in 7:24 Minuten Jahrgangsbester des Kreises Reutlingen. In der Regionalwertung für die Kreise Esslingen, Reutlingen und Tübingen erreichte Sascha den zweiten Rang.

Auch sein jüngerer Bruder Florian schnitt gut ab und belegte in der Kreiswertung in 4:20 Minuten den fünften und in der Regionalwertung des elften Platz.

Oldie Raimund Weible startete über die 6200-Meter-Distanz und belegte in 26:40 Minuten der Jahrgangsklasse M 50 - 55 den zweiten Platz im Kreis und den vierten Platz in der Region.

09/03 2009

Sascha Tyralla gewinnt die Serie

 

Der Willmandinger Fußballer und Triathlet Sascha Tyralla feierte am Sonntag einen seiner größten Erfolge. Der  13-jährige Sportler holte sich in Trochtelfingen den Sieg bei der Albgold-Winterlaufserie. In einem spannenden Finale überwand Sascha seinen härtesten Gegner Tim Schäfer vom TSV Kusterdingen, der als Führender und Favorit ins Rennen gegangen war. Um den Seriensieg zu holen, musste Sascha gewinnen. Er biss auf die Zähne und lag im Ziel nach  6:32,3 Minuten 2,6 Sekunden vor Tim. Beide kamen in der Serie auf vier Punkte. Entscheidend für Saschas Sieg war sein Abschneiden beim letzten von vier Läufen.

Auch Saschas jüngerer Bruder Florian zählt zu den besten Läufern seiner Altersklasse in der Region. Florian, ebenfalls über 1,5 Kilometer startend, wurde Sechster in 7:25,09 Minuten und belegte in einem ebenfalls starken Feld in der Gesamtserie den sechsten Platz.

Oldie Raimund Weible belegte über 9,8 Kilometer in 41:41 Minuten in seiner Altersklasse M 55 den vierten Platz. Da er leider aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen bei den beiden Läufen in Reutlingen nicht starten konnte, blieb ihm ein vorderer Platz in der Serienwertung versagt.

Schnelle Junioren

Die beiden Tyralla-Brüder Sascha und Florian

14/02 2009

Sascha Tyralla gewinnt in Reutlingen

 

Der 13-jährige SSV-Fußballer  Sascha Tyralla hat beim Albgold-Winterlauf in Reutlingen seinen Lauf über 1,5 Kilometer gewonnen. Sascha kam auf schwierigem Terrain auf eine Zeit von 4:48,4 Minuten und liegt nun auch in der Gesamtwertung der Altersklasse Schüler B in Führung. Nun kommt es auf sein Abschneiden beim letzten Lauf der Serie in Trochtelfingen an, ob er den Spitzenplatz halten kann.

 

Sein Bruder Florian Tyralla kam bei den Schülern B in 5:22,7 Minuten auf den siebten Rang. Auch er ist drei bisherigen Rennen gelaufen und belegt in der Gesamtwertung den sechsten Platz.

 

Horst Grießinger (AK 45) war über die 10-Kilometer-Strecke leicht gehandicapt und kam in 46:30,9 Minuten auf Platz 22. Er hofft, beim abschließenden Rennen am 8. März in Trochtelfingen wieder richtig fit zu sein. Dann könnte er sich in der Gesamtwertung noch verbessern. Derzeit liegt er auf dem 9. Platz. Raimund Weible konnte wegen einer Erkältung in Reutlingen nicht starten.

02/02 2009

Starke Willmandinger Läufer in Rübgarten

 

Es war ein echter Winterlauf, aber die frostigen Temperaturen haben den Willmandinger Läufern beim Wettbewerb in Rübgarten nichts ausgemacht. Und alle vier zeigten bei starker Konkurrenz eine recht gute Form.

Am besten schnitt der 13-jährige Sascha Tyralla ab, der sich über 1,8 Kilometer nur Tim Schäfer aus Kusterdingen knapp geschlagen geben musste und mit sechs Sekunden Rückstand  auf den zweiten Platz kam. Sascha legte einen starken Schluss-Spurt hin und kam nach 6:12,4 Minuten im  Ziel an. Sein jüngerer Bruder Florian Tyralla machte ebenfalls eine sehr gute Figur und wurde in 6:52,3 Minuten Fünfter seiner Altersklasse.

Horst Grießinger und Raimund Weible starteten über die 10-Kilometer-Strecke und kamen ebenfalls kurz hintereinander ins Ziel. Horst  Grießinger wurde Gesamt-95.  und belegte in 41:44 Minuten den neunten Platz in der Altersklasse M 45. Gegenüber dem ersten Rennen der Albgold-Serie in Reutlingen am 17. Januar zeigte sich Grießinger stark verbessert – in diesem Lauf war er auf Platz 17 gekommen. Raimund Weible wurde in Rübgarten 100. der Gesamtwertung und kam in der Klasse M 55 mit einer Zeit von 41:59 Minuten auf den fünften Rang.   

10/03 2008

SSV-Läufer gut im Rennen

In der stark besetzten Winterlaufserie von Alb-Gold haben die Läufer des SSV Willmandingen gut abgeschnitten. Raimund Weible kam in der Altersklasse M 55 hinter Edurad Köhler (RSG Zollernalb), Hans Dausch (LC Waldachtal) und Martin Köhler (SG Stern Sindelfingen) auf den vierten Platz. Horst Grießinger wurde in der AK M 45 Zwölfter. Beim letzten Lauf in Trochtelfingen wurde Weible unter über 400 Läufern und Läufern über 9,6 Kilometer 88. im Gesamtklassement. Die erreichte Zeit von 41:47 Minuten reichte für den fünften Platz in der M 55. Der nach einer Erkältung noch gehandicapte Horst Grießinger kam nach 42:20 Minuten ins Ziel, wurde Gesamt-98.  und 13. in der M 45.

Horst Grießinger und Raimund Weible

14/01 2008

Auftakt zum Winterlaufcup 2008

SSV-Läufer zum Auftakt ganz gut drauf

Durchaus zufrieden zeigten sich die Läufer des SSV Willmandingen über ihr Abschneiden beim ersten Rennen des Alb-Gold Winterlaufcups in Reutlingen. Horst Grießinger belegte zum Auftakt der Serie den 103. Platz unter 388 Teilnehmern und den 15. Rang in seiner Altersklasse M 45. Beim Zieleinlauf über die zehn Kilometer wurde er mit 42:20 Minuten gestoppt. Raimund Weible erreichte im Gesamtklassement den 125. Platz und wurde in 43:07 Minuten Dritter der Altersklasse M 55. 


08/01 2008

Schneller Sascha

Bravourös geschlagen hat sich der zwölfjährige Sascha Tyralla vom SSV Willmandingen beim Silvesterlauf in Sigmaringen. Sascha belegte den 57. Platz unter 357 Startern. Für die  sechs Kilometer entlang der Donau benötigte er lediglich 23:35 Minuten. In der Klasse M 12/13 waren nur zwei Läufer schneller als er. Sie waren jedoch beide ein Jahr älter als Sascha.


12/03 2007

Auf dem Treppchen gelandet

Die Aufholjagd hat sich gelohnt: Nach schwachem Start in die Alb-Gold-Winterlaufserie reichte es SSV-Läufer Raimund Weible zum Abschluss noch aufs Treppchen. Er beendete die Serie in der Alterklasse M 55 als Dritter hinter Werner Dreher (LAC Pliezhausen) und Peter Stary (IGL Reutlingen). Beim letzten 10-Kilometer-Rennen am Sonntag in Trochtelfingen belegte Weible in 40:39 Minuten den zweiten Platz. „Damit bin ich sehr zufrieden“, sagte der SSV-Läufer. Beim ersten Rennen in Reutlingen – von insgesamt vier - war er wegen Trainingsrückstands nur auf dem siebten  Rang gelandet. Danach lief es bei ihm besser und das Reutlinger Resultat wurde als Streichergebnis gewertet. So konnte er sich in der Serienwertung noch vor Karl Preusch (Lichtenstein) und weiteren acht Läufern platzieren.

Der zweite SSV-Läufer Horst Grießinger verzichtete am Sonntag in Trochtelfingen wegen einer Erkältung auf einen Start. Da er aber zu drei Rennen der AK 45 angetreten war, kam er in die Serienwertung und erreichte dort in einem starken Feld (44 Teilnehmer) den guten zehnten Platz.


Winterlauf-Cup in Rübgarten

Zufrieden kehrten Horst Grießinger und Raimund Weible vom zweiten Rennen des Alb-Gold Winterlauf-Cups in Rübgarten zurück. Dort herrschten echte Winterlauf-Bedingungen. Es wehte ein scharfer Westwind, manchmal fielen Schneeflocken und ein Teil der Strecke war schneebedeckt. Horst Grießinger kam nach zehn Kilometern als 94. im Ziel an und belegte mit seiner Zeit von 43:10 Minuten in der Altersklasse M 45 den 13. Platz. Raimund Weible benötigte 43:22 Minuten und kam auf Rang 98. Zu seiner Überraschung reichte diese Zeit für den zweiten Platz in der Klasse M 55 hinter dem unangefochtenen Werner Dreher vom LAC Pliezhausen.